Woman walking on slopes with a rollator

Mit einem Rollator eine Schräge hinauf- und hinabgehen

Öffentliche Gebäude haben neben einer Treppe häufig eine Schräge für eine bessere Zugänglichkeit. Außerdem können Sie auch auf Brücken mit einem Gefälle konfrontiert werden.
Es ist manchmal ziemlich schwierig, mit einem Rollator eine solche Schräge hinauf- oder hinunterzulaufen, besonders wenn man sich sehr darauf verlässt und die Schräge ziemlich lang oder steil ist. Es dauert eine Weile und sicherlich länger als nur zu Fuß. Ein wenig Geduld ist hier notwendig.

Dies ist die letzte von vier Rollator-Fahrstunden für draußen.

Eine Schräge hinaufgehen
So fahren Sie eine Schräge hinauf:
  1. Stehen Sie dicht am Rollator und schieben Sie ihn ein wenig vor sich her.
  2. Betätigen Sie die Bremsen und treten Sie einen Schritt auf den Rollator zu.
  3. Lösen Sie die Bremsen, schieben Sie ein kleines Stück weiter, bremsen Sie erneut, gehen Sie ein Stück weiter – immer im Wechsel.
  4. So kommen Sie immer weiter voran, bis Sie oben angekommen sind.
Eine Schräge hinuntergehen
  1. Eine Schräge hinuntergehen funktioniert genauso: Schritt für Schritt den Rollator nach vorne schieben, bremsen und nach vorn treten.

Tipp:
„Wenn Sie weniger Unterstützung benötigen, ist ein zusätzliches Bremsen nicht immer erforderlich. Der Schlüssel bei Schrägen ist: bewegen Sie sich mit den Fingern an den Bremsen auf die Rampe zu. Auf diese Weise können Sie immer kurz abbremsen. Gehen Sie Schritt für Schritt mit viel Geduld, je nachdem, welches Tempo Sie mithalten können. Bremsen Sie auch kontinuierlich, wenn Sie die Schräge hinunterfahren, sodass Sie mehr Kontrolle über den Widerstand haben. Sie können das mit dem Herunterfahren eines steilen Abhanges mit dem Fahrrad vergleichen.“


Lesen Sie mehr Blogs: